Unterschrift mit Nikolaus

 

Illuminale 2017 - Hebamme trifft Kunst

 

Die Leuchtfigur, die ich

in Zusammenarbeit mit Heike Löwentraut,

für Anja Lehnarz (www.hebamme-trifft-kunst.degebaut habe

wird am 29.09.2017

vor dem AMG (Neustrasse)

zwischen 16.00 und 24.00 Uhr zu sehen sein.

Ich würde mich freuen den ein oder anderen zu treffen.

IMG 20170924 WA0003

 Es lohnt sich auf jeden Fall denn das Original kann man nicht mit dem Bild vergleichen😉

 

 

Illuminale 2017 - Hebamme trifft Kunst - doing

werkform2016.ft.sophia.CARTA@Viehmarkttherme

VERKAUFSAUSSTELLUNG

FR. 07.10. — SO. 16.10.2016
VIEHMARKTTHERMEN TRIER
Am Freitag den 07.10. um 18 Uhr wird die diesjährige Jahresausstellung der Gruppe WERKFORM eröffnet.
Vernissage mit orientalischer Lautenmusik: Aktham Abou Fakher.
Zahlreiche Künstler und ein Winzer aus der Region laden im wunderbaren Ambiente der historisch wertvollen Thermen am Viehmarkt ein.
Eintritt frei
Samstag den 15.10. ab 20 Uhr Livemusik mit Jazz-Club Trier
Eintritt frei
Die Ausstellung wird von der Handwerkskammer Trier, der Generaldirektion Kulturelles Erbe, Rheinland-Pfalz und weiteren Institutionen unterstützt.
27 gestaltende Handwerker zeigen Arbeiten aus den Materialien:
Eisen, Holz, Stein, Glas, Kupfer, Gold und Silber, Ton, edler Stoff, reine Baumwolle, Farben und Stifte, Foto, Papier und Leinwand, Papier bunt und schwarzweiß bedruckt... alles wert- und geschmackvoll.
Weitere Programmpunkte werden in Kürze bekanntgegeben.
Öffnungszeiten
Fr. 07.10. 18 – 20 Uhr Vernissage
Sa. 08.10. 09 – 17 Uhr
So. 09.10. 09 – 17 Uhr
Mo. 10.10. geschlossen
Di. 11.10. 09 – 17 Uhr
Mi. 12.10. 09 – 17 Uhr
Do. 13.10. 09 – 17 Uhr
Fr. 14.10. 09 – 17 Uhr
Sa. 15.10. 09 – 23 Uhr ab 20 Uhr Livemusik: Jazz-Club Trier
So. 16.10. 09 – 17 Uhr Finissage
Eintrittspreis Viehmarktthermen 4 €, wird beim Erwerb eines Exponats ab 50 € verrechnet.
Die Verkaufsausstellung wird ständig durch Kunsthandwerker betreut, die gerne auf Ihre Fragen eingehen und Sie über ihr und andere Gewerk(e) beraten.
Wir freuen uns über Ihren Besuch.

GÄSTE AUS ANDEREN GEWERKEN
Kalender2017GEORG BACKES (SCHMUCK)
BARBARA BAUMANN (FREIE KUNST)
LISA BIRLENBACH (INNENARCHITEKTUR)
ANNEGRET BORGWARDT (WEBARBEITEN)
SOPHIA CARTA (FREIE KUNST)


MARTINA GUNZER (MALEREI)
FRAUKE GÜNTZEL (KERAMIK)
DOROTHÉ IRSCH UND ANNA SCHUH (SCHMUCK)
ULRICH LEBENSTEDT (KERAMIK)
BARBARA RUMMEL (FILZ UND LEDER)
CORIN SANDS (FREIE KUNST)
ANNETTE SCHIFFMANN (PAPIER)
ANNETTE SCHWALLER (HOLZ)
SONJA WEBER (FOTOGRAFIE)

Ausstellung-Sophia.CARTA@Saar-Lor-Lux Classique, IAT Hotel Trier

Am 27.05.2016 um 18:00 bin ich bei der Saar-Lor-Lux Classique und biete meine Arbeiten an.

SL Treffen Igeler Säule Flyer

Ausstellung-Sophia.CARTA@SL-Treffen, Igeler Säule

Am 15.-16.04.2016 stelle ich meine Arbeit im Hotel Igeler-Säule auf dem 107er SL-Treffen aus.

TWODAYSART.lu

Ich freue mich Euch zu sehen auf der Ausstellung der 

LUXEXPO S.A.
10 circuit de la Foire Internationale
L-1347 Luxembourg-Kirchberg

werkform.ft.sophia.CARTA@Viehmarkttherme

VMT_2015

VERKAUFSAUSSTELLUNG

FR. 09.10. — SO. 18.10.2015
VIEHMARKTTHERMEN TRIER

Am Freitag den 09.10. um 18 Uhr wird die diesjährige Jahresausstellung der Gruppe WERKFORM eröffnet.

Zahlreiche Künstler und ein Winzer aus der Region laden im wunderbaren Ambiente der historisch wertvollen Thermen am Viehmarkt ein.

Samstag den 17.10. ab 20 Uhr Livemusik mit Sylvie Kremer (Klavier)
Die Ausstellung wird von der Handwerkskammer Trier, der  Generaldirektion Kulturelles Erbe, Rheinland-Pfalz und weiteren Institutionen unterstützt.

27 gestaltende Handwerker zeigen Arbeiten aus den Materialien:
Eisen, Holz, Stein, Glas, Kupfer, Gold und Silber, Ton, edler Stoff, reine Baumwolle, Farben und Stifte, Papier und Leinwand, Papier bunt und schwarzweiß bedruckt… alles wert- und geschmackvoll.Die Verkaufsausstellung wird ständig durch Kunsthandwerker betreut, die gerne auf Ihre Fragen eingehen und Sie über ihr und andere Gewerk(e) beraten. Wir freuen uns über Ihren Besuch.

G_07

 

Ausstellung-Sophia.CARTA@Rathaus-Trier-Land

Die Blaue Reiterin und ihr Freundeskreis | Bonner Frauenmuseum ehrt Gabriele Münter | 14.12.2014 bis 08.03.2015

Das Bonner Frauenmuseum eröffnet am 14. Dezember 2014 eine Hommage an Gabriele Münter. Sechs Mal wurde der GABRIELE MÜNTER PREIS bereits vergeben, aber noch nie war die Namensgeberin selbst Thema im Haus. Mit der Ausstellung „GABRIELE MÜNTER. DIE BLAUE REITERIN UND IHR FREUNDESKREIS“ wird die Künstlerin nun erstmals auch persönlich geehrt. Die Ausstellung spiegelt das Leben und Werk Gabriele Münters in Film, Foto, Malerei, Grafik, Skulptur und Installationen. Eingeleitet wird die Schau von einer umfangreichen kunsthistorischen Aufarbeitung ihrer Lebensgeschichte mit zahlreichen Fotos und Bildtafeln.

80 Künstlerinnen präsentieren Gabriele Münter in Portraits, inmitten der Murnauer Landschaft und im Kreise ihrer KünstlerkollegInnen Marc, Macke, Delaunay, Werefkin und Jawlensky vor dem 1. Weltkrieg. Sie zeigen aber auch das Leid der Trennung und der Verluste in späteren Jahren. Viele setzen sich kritisch mit Münters Beziehung zu Kandinsky auseinander: Eigenständigkeit oder Gemeinsamkeit, Inspiration oder Beeinflussung? Dabei steht immer wieder die Frage im Raum: Welches Oeuvre hätte die Künstlerin hinterlassen, wenn sie ihre Energie nicht in die kräftezehrende Liebesbeziehung und das Werk Kandinskys sondern in ihr eigenes Talent investiert hätte. Besonderes Highlight: ein „Kunstgarten“, in dem ein Meer aus Blumenbildern zusammengefasst ist.

Sophia Carta - Selbstportrait

WANTED 2014 | Kulturhuef, L-Grevenmacher | 30.11. - 18.12.2014

WANTED2014 Einladung 1

WANTED2014 Einladung 2

Markt der Künste | EKA, Trier | 16.11.2014

Coole Idee / Wir legen los | Museum am Dom, Trier | 08.02.2014 - 09.03.2014

Beginn: 8.2.2014, 15:30 Uhr     Ende: 9.3.2014, 17:00 Uhr

Kinder stellen eigene Bilder aus

Diese Kinder präsentieren ihre Arbeiten:

Jule Albers, Ikram Bettayeb, Lara Brixius, Felix Carta, Madelaine Hein, Valentino Mannarino, Janine Philipp, Helin Süsün, Lara Quint, Luca Wurdel, Alexander Blag, Sean Brison, Souhila Dahm, Isabell Greif, Joana Hoppstätter, Melek Kazan, Juline Knodt, Kilian Knodt, Stacie Modler, Stella Modler

Kooperationspartner waren der Förderverein Igelkinder e.V., die Europäische Kunstakademie Trier, die Grundschule Igel sowie das Museum am Dom.

Möglich wurden die beiden Projekte durch die finanzielle Förderung durch die Initiative „Kultur macht Stark“ – Bündnisse für Bildung, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, betreut durch den Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler.

In der "Remise" im Innenhof des Museums zeigt das Museum bis zum 14.  Februar Arbeiten von zwanzig Kindern aus Igel und aus Trier-West. Unter  der Leitung der Künstlerin Sophia CARTA erarbeiteten je 10 Schülerinnen und Schüler in zwei Projekten die ausgestellten Arbeiten. Sophia CARTA zeigte den Kindern den Umgang mit Farben und Maltechniken und vermittelte ihnen Spaß am Gestalten. 

In dem Projekt „Coole Idee“ arbeiteten 10 Kinder der Grundschule Igel im Alter zwischen 6 und 9 Jahren einmal wöchentlich im Atelier der Künstlerin. Themenschwerpunkt des Projektes war: Aktionsfeld Farbe. Die Kinder lernten den Umgang mit verschiedenen Farbmaterialien und Werkzeugen. Ebenso bekamen sie Einblicke in verschiedene Techniken, wie Monotypie und Linoldruck.

An dem Workshop „Wir legen los“ nahmen 10 Kinder der Spiel- und Lernstube des Walburga-Marx-Hauses teil. Das Projekt wurde in der Europäischen Kunstakademie Trier durchgeführt. Die Kinder im Alter zwischen 6 und 7 Jahren erstellten eine Collage mit verschiedenen Materialien.

              Veranstalter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Bischof-Stein-Platz 1 - 54290 Trier -     Tel.: 0651/ 7105-255 -     Fax: 0651/ 7105-348

Markt der Künste | EKA, Trier | 17.11.2013

eka-logoJahresausstellung Europ Kunstakademie 12

Jahresausstellung Europ Kunstakademie 5

EVO Frauen in den Weltreligionen | Frauenmuseum, Bonn | 11.08.-10.11.2013

Das Bonner Frauenmuseum präsentiert vom 11.8.-10.11.2013 unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Uta Ranke-Heinemann ein neues Ausstellungsprojekt: EVO – Frauen in den Weltreligionen. EVO steht als Kürzel für Evolution, für die Entwicklung der verschiedenen Religionen. 90 Künstlerinnen sowie acht kooperierende Institutionen geben Antworten auf den Stellenwert von Religionen sowie deren Verhältnis zum Weiblichen. Sie zeigen sowohl die Demontage von Frauen als auch wegweisende, neue Positionen in der Entwicklung der großen Weltreligionen auf.

20130811-20131110 Frauenmuseum Bonn EVO Frauen in den Weltreligionen 82 Sonja-Sophia-Carta

Kuratorinnen:

Historische Binnenausstellungen – Marie-Luise Kreiss

Künstlerischer Teil – Marianne Pitzen

Am 1. September erscheint der Katalog zur Ausstellung. (20 € - Subskriptionspreis)

Rahmenprogramm:

Eröffnung mit Dr. Gabriele Uelsberg, Direktorin des LVR-LandesMuseums Bonn,

Vortrag – Prof. Dr. Uta Ranke-Heinemann: "Warum Vatikan und nicht Muttikan?

EKA Punktlandung 2013 | EKA, Trier | 09.06.2013-16.09.2013

Diplomausstellung des Kunststudiums

Die Europäische Kunstakademie hat 2010 erstmals ein sechssemestriges Kunststudium eingeführt und konnte damals mit 40 Studierenden erfolgreich ins erste Semester starten. Dieser erste Jahrgang beendet mit der Diplomausstellung "Punktlandung 2013" als erste Gruppe ihr Studium. Um den Gemälden, Zeichnungen, Videos und Installationen genügend Raum zu geben, werden jeweils 20 Positionen eine Woche lang präsentiert. Mit der Ausstellung und dem Katalog werden die Ergebnisse des Kunststudiums erstmals öffentlich gezeigt.

Ein Ziel des Kunststudiums ist es, die Selbständigkeit der Studierenden zu fördern und einen Weg zu einem eigenen Stil zu aufzuzeigen. Das Diplom der Europäischen Kunstakademie und die Ausstellung in der Kunsthalle markieren den Abschluss des Erlernten und gleichzeitig auch den Beginn des eigenen Weges.

9. – 16. Juni 2013, Vernissage: 09.06.2013, 11.30 Uhr

20130609 EKA Punktlandung 2013 Minh 2013 Acryl auf Leinwand 40 x 110 cmr

Ort: Kunsthalle der Europäischen Kunstakademie

Öffnungszeiten: Di - So 11 bis 17 Uhr, Eintritt frei!

 Es erscheint ein Katalog (ca. 92 Seiten, zahlreiche F-Abb., 18 Euro).

Back to top